„Wohnpark Am Ebenberg“ – nachhaltig mehr Lebensqualität!

Wohnen im Park

Auf dem ehemaligen Kasernengelände „Estienne et Foch“, Schauplatz der Landesgartenschau 2015, ist der Startschuss für die Entwicklung des neuen Wohnquartiers „Wohnpark Am Ebenberg“ gefallen. Das Areal der ehemaligen Estienne et Foch-Kaserne wurde von der DSK Deutsche Stadt- und Grundstücksentwicklungsgesellschaft mbH & Co. KG als Entwicklungsträger und Treuhänder der Stadt Landau in der Pfalz erworben und wird in Abstimmung mit der Stadt vermarktet.

Nachhaltige Stadtentwicklung

Auf 23 ha werden ca. 900 neue Wohnungen in einer aufgelockerten, durchgrünten, stadtvillenartigen Bebauung mit hohen energetischen Standards entstehen. Im Umfeld werden etwa 300 Arbeitsplätze geschaffen.

Städtebauliche Qualität

Auf den baulichen Maßstab und die Einhaltung der Gestaltungsprinzipien für den neuen Stadtteil wird besonderen Wert gelegt. Das Quartier ist verkehrsberuhigt und soll nach den Prinzipien der Gartenstadt entwickelt werden. Neben dem Park als zentralem Rückgrat des Stadtquartiers sorgen die in den Straßenräumen und Baufeldern integrierten „grünen Bänder“ für hohe Aufenthaltsqualität. Die Stellplätze sollen außerhalb des öffentlichen Raums nachgewiesen werden, entweder in Tiefgaragen oder dezentral in Parkdecks.

Denkmalschutz und Neubauten

Die denkmalgeschützten Kasernengebäude werden energetisch hochwertig modernisiert und umgenutzt. Gemeinsam mit mehrgeschossigen Neubauten im ersten Vermarktungsabschnitt und attraktiven Stadthäusern in den weiteren Vermarktungsabschnitten prägen sie das zukünftige Erscheinungsbild des neuen Wohnquartiers. Neben attraktiven Wohnungen werden dort Einkaufsmöglichkeiten, eine Kindertagesstätte sowie Flächen für Büros und Dienstleistungen entstehen.

Landesgartenschau 2015

Große Teile des zukünftigen Wohnparks werden durch die 2015 stattfindende Landesgartenschau räumlich überlagert. Dadurch gewinnt das künftige Wohngebiet zusätzlich an Qualität durch Grün, Spiel- und Freizeitanlagen.

Realisierungsabschnitte

Bedingt durch die Größe des Gesamtgebietes erfolgt die Entwicklung des Wohnparks bis etwa 2020 in einzelnen Bauabschnitten (siehe Grundstücke). Mit der Vermarktung der Grundstücke im nördlichen Bereich des ehemaligen Kasernengeländes wurde 2011 begonnen.

Bebauungstypen

  • 3 bis 4-geschossige Stadthausbebauung im Norden
  • Mehrgeschossige Stadthaus- bzw. Stadtvillenbebauung im Kernbereich
  • 2 bis 3-geschossige Einzelhaus- bzw. Stadtvillenbebauung im östlichen und südlichen Bereich

Individuelle Beratung

Private Interessenten und Investoren sind herzlich eingeladen, sich unverbindlich beraten zu lassen.

Ihr Ansprechpartner ist:
Bernd Bruder

Telefon: 06341.13-6060
E-Mail: bernd.bruder@dsk-gmbh.de

 

DSK Deutsche Stadt- und Grundstücksentwicklungsgesellschaft
mbH & Co. KG
Entwicklungsträger und Treuhänder der Stadt Landau i. d. Pfalz
Büro Mainz | Hindenburgstr. 32 | 55118 Mainz
Projektbüro Landau | Georg-Friedrich-Dentzel-Str. 1 | 76829 Landau
www.dsk-gmbh.de